NABU - Ortsgruppe Ditzingen

Heimerdingen, Hirschlanden, Schöckingen

Home

Aktuell

Veranstaltungen

Familienprogramm

Projekte

Kontakt

Mitgliedschaft

Links

Familienprogramm


Für Familien mit Kindern haben wir spezielle
Führungen in unserem Programm.

Bereits im März war:

Familienführung am Eulenberg
Ornithologische Führung für Familien mit Kindern. Mit
Johannes Völlm beobachteten wir Vögel im Wald wie Spechte,
Hohltauben sowie Wintergäste und erste Frühheimkehrer.

Weitere Veranstaltungen:

Steinkauzberingung mit Kindern
Anfang Juni je nach Brutverlauf bei den Käuzen

Wie kommen die Tiere im Wald über den Winter?
Führung für Familien mit Kindern im Kindergartenalter
an der Mühlhalde bei Heimerdingen mit Ortrud Berning-
Sempach. Der Weg ist auch für Kinderwagen geeignet.
Termin: Samstag, 19. Oktober, 14:00 Uhr
Treffpunkt: Einfahrt erster Waldweg rechts an der Straße
von Heimerdingen nach Weissach


s. auch bei Veranstaltungen


Einige der Highlights in den vergangenen Jahren:

Lurchi und Co im Krummbachtal

Ein Abend im Mai. Ausgerüstet mit Gummistiefel, Marmeladenglas und
Taschenlampe zogen Kinder und Eltern mit Diplombiologe Volker Schad auf der
Suche nach Amphibien durch das Krummbachtal. Und wurden fündig. Aus dem
aufgestauten Teich wurden Teichmolch und Bergmolch gefischt, in den
ausgetrockneten Tümpeln im Steinbruch wurden Kreuzkröten unter den
Steinen gefunden, eine Blindschleiche kroch durch die Binsen und sogar eine
Gelbbauchunke fand sich im Wasser einer Wagenspur! Im Schauglas zeigt sie uns
ihren gelbgefleckten Bauch.




Spuren im Wald

Einmal waren wir Mitte Januar mit Jäger Strobel im Wald bei Heimerdingen.
Obwohl kein Schnee lag, konnten wir die Spuren von Reh und Wildschwein finden.
Ein Highlight war dann der Fuchsbau. Zum Schluß gab es noch etwas Warmes
bei der Jagdhütte zu trinken. Dort zeigte Herr Strobel auch
Felle von Fuchs, Wildschwein und Rehbock




Vom Apfel zum Saft

Im Herbst gab es immer viel Spaß beim Apfelauflesen und Mosten.
Zuerst wurden mit Herrn Gommel vom Heimerdinger Mostbesen Äpfel aufgelesen,
dann ging es in die Moste, wo die Äpfel gleich gepresst wurden.
Frisch aus der Presse schmeckt der Saft am besten!